2022

Undurchlässige Paketierung ermöglicht integrierte Kühlung bei Elektromotoren

11.10.2022

Die Effizienz und Performance von Motoren sind bei der Elektromobilität entscheidend. Dazu gehören insbesondere die Faktoren der Energieeffizienz, der Stabilität der Pakete sowie deren Dichtheit für Kühlflüssigkeit. Das glulock MD (Multiple Dots)-Klebeverfahren verspricht dichte und stabile Elektromotoren, auch im Hochtemperaturbereich.

Gesteigerte Effizienz bei Elektromotoren sind nicht nur von der Autobranche gesetzte Zie-le, sondern sind auch in der Verordnung der Effizienzklassen für Industriemotoren verankert. Diese erforderte Leistungssteigerung wird durch moderne Elektroblechsorten er-reicht. Gleichzeitig verringert sich die Blechdicke, da so der elektrische Wirkungsgrad er-höht werden kann. Im Bereich der Verbindungsmethoden zeigen Marktanalysen einen Trend zur Verklebung der Laminate. Damit können die Performance erhöht sowie die Verluste im Motor reduziert werden. Feintool bietet mit glulock MD eine einzigartige Verbindungstechnologie mit entscheidenden, kommerziellen und technischen Vorteilen für Kunden.

Hohe Effizienz und bei hohen Temperaturen stabil
Im Vergleich zu herkömmlichen Paketierarten erweist sich glulock® als preiswert, präzise in der Ausführung und mit deutlichen Verbesserungen der Pakettoleranzen bei Parallelität, Formgenauigkeit, Rundlauf und Längentoleranz. Zusätzlich erhöht sich die Abgabeleistung oder im Umkehrschluss reduziert sich die Motorengrösse. Geräuschbildung und Wirbelstromverluste werden ebenfalls reduziert. Auch die Paketierung von dünnen Blechen (0,1 mm) kann mit glulock® realisiert werden. glulock HT (High temperature) ist eine Fortsetzung der serienbewährten Klebemethode. Es verbessern sich die Festigkeit und die Medienbeständigkeit und ermöglicht eine gesteigerte Temperaturresistenz bis 180° C. So kann glulock HT beispielsweise in ATF-Öl- innerhalb der Temperaturklasse H eingesetzt werden.

Dichtheit als neue Herausforderung
Weiterentwicklungen der Elektromotoren zeigen, dass nebst den wachsenden mechanischen und thermischen Anforderungen auch deren Kühlung Optimierungspotenzial aufweist. Der Trend geht dahin, dass die Motoren nicht von aussen gekühlt werden, sondern die Kühlung in die Rotoren und Statoren integriert ist. Das setzt eine undurchlässige Paketierung, Abdichtung und eine flächige Verklebung voraus. glulock MD ist die Weiterentwicklung der Technologie glulock® und bietet die Lösung für die neuen Marktanforderungen. Mit glulock MD ist es möglich, mehrere Klebepunkte so auf dem Blech zu platzieren, dass eine annähernd vollflächige Verklebung sichergestellt ist. In Tests wurden geforderte Dichtheitsanforderungen bereits bestätigt. Die Verklebung auf Joch und Zahn stellt dabei die Stabilität sicher.

Die patentierten Klebeverfahren bieten für Elektromotoren mit hohen Qualitätsansprüchen die ideale Lösung in Bezug auf die Stabilität, den elektrischen Wirkungsgrad, die Medien- und Temperaturresistenz sowie die Dichtheit. Mit diesen Voraussetzungen ist es möglich, entscheidende Vorteile bei den Kühlungsmöglichkeiten zu erzielen sowie die Entwicklung der Elektromobilität wesentlich voranzutreiben. Markus Lock, Leiter Engineering, ist überzeugt: «Mit dem bereits bestehenden Technologieportfolio, dessen konsequenter Weiterentwicklung sowie der Nähe zu den Kunden und dem Markt bin ich der festen Überzeugung, dass wir die richtigen Antworten auf die Anforderungen der Zukunft bereits heute gefunden haben.»

Die Feintool-Gruppe

Feintool ist ein international agierender Technologie- und Marktführer in den Bereichen Feinschneiden, Umformen und E-Blechstanzen zur Verarbeitung von Stahlblechen. Diese Technologien zeichnen sich durch Wirtschaftlichkeit, Qualität und Produktivität aus. Als Innovationstreiber erweitert Feintool die Grenzen dieser Technologien laufend und entwickelt für die Bedürfnisse ihrer Kunden intelligente Lösungen: Einerseits leistungsfähige Feinschneidsysteme mit innovativen Werk-zeugen und modernsten Fertigungsverfahren, andererseits Gesamtprozesse für präzise Feinschneid-, Umform- und gestanzte Elektroblechkomponenten in hohen Stückzahlen für Automobil- und anspruchsvolle Industrieanwendungen. Die eingesetzten Verfahren unterstützen die Trends in der Automobilindustrie. Feintool ist dabei Entwicklungspartner in den Bereichen Leichtbau/Nachhaltigkeit, Plattform- und automatisierte Antriebskonzepte, Elektroantriebe sowie Hybride. Das 1959 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz ist mit 19 eigenen Produktionswerken und Technologiezentren in Europa, USA, China und Japan vertreten und damit immer nahe beim Kunden. Rund 3500 Mitarbeitende und 100 Auszubildende arbeiten weltweit an neuen Lösungen.