2021

Trafime bestellt die erste FB one mit 1100 Tonnen Höchstleistung

07.05.2021

Der Italienische Feinschneid-Spezialist investiert in modernste Technik und hat mit der FB one von Feintool eine der leistungsstärksten Feinschneidpressen mit einer Gesamtkraft von 1100 Tonnen in seinen Maschinenpark aufgenommen.

Luca Coffa, CEO von Trafime, will nur das Beste für seine Anlagen-Infrastruktur, insbesondere ein Maximum an Leistung: «Schnellste Hubzahlen, höchste Präzision, beste Ebenheit und eine ressourcenschonende Produktion brauchen wir, um effizient und damit wettbewerbsfähig zu sein.» Deshalb entschied er sich für die neueste hydraulische Pressengeneration FB one von Feintool, die neue, ungeahnte Möglichkeiten im Bereich des profitablen Hochleistungs-Feinschneidens eröffnet.

  

Herr Coffa unterstreicht die Bedeutung des Pressensystems als Einheit, als Gesamtsystem: «Alle Elemente wie die Richtmaschine, die Presse selbst, die Werkzeuge sowie die Entnahmesysteme sind elementar, um die Produktion auf einem so hohen Level betreiben zu können. Im Hinblick auf die Gesamtanlageneffektivität war die FB one von Feintool die offensichtliche Wahl für uns.»

Markus Schaltegger, Leiter des Segments Technologie bei Feintool, bestätigt: «Die Welt verändert sich schnell, sowohl was den Markt als auch die Technologie betrifft. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es extrem wichtig, Digitalisierungsmöglichkeiten und hocheffiziente Produktionssysteme zu nutzen, die flexibel sind und die beste Leistung erbringen. Wir freuen uns, unseren langjährigen und geschätzten Kunden Trafime mit der FB one auf seinem Weg in die Zukunft zu begleiten.»  

Die FB one mit einer Leistung von 11'000 kN wurde im Feintool-Pressenzentrum in der Schweiz gebaut. Sie wird im Sommer 2021 an den Kunden ausgeliefert und im Werk von Bibbiano, Norditalien, in Betrieb genommen.

Die Vorteile der FB one auf eine Blick (englisch)

 

Kurzportrait Trafime

Trafime ist heute das führende italienische Unternehmen im Feinstanzbereich. Die historischen Wurzeln gehen auf das Jahr 1967 zurück, als eine Firma gegründet wurde, die sich mit traditioneller Stanztechnik mit Aluminiumkomponenten für die Elektronikindustrie befasste.

Trafimes technologische Entwicklung verlief im Rahmen verschiedener Branchen: von der Elektronik über die Kommunikations- bis zur Automobilindustrie, ohne dabei die Anforderungen für andere, sowohl italienische als auch internationale Industriesektoren aus den Augen zu verlieren.