2019

José und seine Ausbildung bei Feintool in Ohrdruf

20.08.2019

Mit offenen Armen empfing die Belegschaft von Feintool System Parts Ohrdruf damals den Spanier José, als er am 1. September 2015 seine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker begann. Als Teilnehmer am Programm «The Job of my Life» erhielt er einen Ausbildungsplatz in Deutschland. Er nutzte die Chance und hat nun seine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Der Mangel an beruflichen Perspektiven war es, der den damals 28-jährigen Spanier dazu bewog, sich für das Förderprogramm des deutschen Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zu bewerben. Seit 2013 ermöglicht das Projekt jungen Europäerinnen und Europäern eine duale Berufsausbildung in Deutschland. Im Februar 2015 hiess das VHS-Bildungswerk Thüringen rund 30 junge Spanierinnen und Spanier willkommen – einer von ihnen war José. Seine Lehre sah eine Ausbildung im Bildungswerk in Gotha sowie ein jährliches, sechswöchiges Betriebspraktikum bei Feintool vor.

Die grösste Herausforderung sei die Sprache gewesen, erzählt José. «Meine Kollegen bei Feintool waren sehr geduldig und halfen mir mit den Fachausdrücken.» Mit dem täglichen Gebrauch überwand José die sprachlichen Hürden innert kurzer Zeit. Oliver Schneider, Ausbildungsverantwortlicher bei Feintool in Ohrdruf, erinnert sich: «Von Anfang an machte José die sprachlichen Schwierigkeiten mit seinem Einsatzwillen wett und erledigte seine Aufgaben höchst motiviert.»

Was als Experiment begann, hat sich über die vergangenen vier Jahre für alle Beteiligten zu einer optimalen Zusammenarbeit entwickelt – José Martin Gutierrez hat seine Ausbildung am 28. Juni 2019 erfolgreich abgeschlossen und arbeitet seitdem in fester Anstellung als Zerspanungsmechaniker bei Feintool. «Feintool bot mir mit dem Ausbildungsplatz die Möglichkeit, in meine berufliche Zukunft zu investieren. Ich habe mir eine Berufsbasis geschaffen, auf die ich nun aufbauen kann. Zudem habe ich mich in Deutschland gut eingelebt; die Leute bei Feintool und in der Schule haben mich während meiner gesamten Ausbildungszeit in allen Bereichen unterstützt», erklärt José stolz.

Die Ausbildung junger Fachkräfte ist für Feintool entscheidend, denn nur so kann das Unternehmen sein langjähriges Know-how weitertragen und ausbauen. Um die Grundlage für eine langfristige und nachhaltige Zusammenarbeit zu schaffen, bietet Feintool ihren Mitarbeitenden interne sowie externe Weiterbildungsmöglichkeiten. Ausserdem schreibt Feintool den Wissensaustausch innerhalb der Gruppe gross und unterstützt interne Expat-Transfers, die Mitarbeitenden die Möglichkeit bieten, einen Auslandaufenthalt an einem anderen Feintool-Standort zu absolvieren.

Das 1959 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz im Schweizerischen Lyss ist mit eigenen Produktionswerken und Technologiezentren in Europa, den USA, China und Japan vertreten und beschäftigt rund 2 700 Mitarbeitende und über 80 Auszubildende. Feinschneiden, Umformen, Elektroblechstanzen – die von Feintool eingesetzten Verfahren sind ideal geeignet, um die Trends sowohl der Automobilindustrie als auch verschiedener Zukunftstechnologien, wie Energieerzeugung und Robotik, umzusetzen.

Hier finden Sie nähere Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten bei Feintool.