Adient, Rockhausen (Deutschland)

03.07.2018
Teilen:

Adient, Rockhausen (Deutschland)

Der Automobilzulieferer bringt die Produktion von Sitzverstellern auf den nächsten Level – mithilfe von Feinschneidpressen der neuesten Generation sowie innovativen Rotationstransferwerkzeugen von Feintool.

Das Ziel

  • Produktion von neuen Sitzverstellerkomponenten mit sehr engen Toleranzen
  • Gewichtsreduktion durch Leichtbauweise
  • Schnellere und effizientere Produktion

Die Feintool-Lösung

  • Hydraulische Feinschneidpresse HFA 11000plus mit 360 Kilowatt starker Hydraulik und bis zu 1100 Tonnen Presskraft,
  • Ein neues, speziell von Feintool entwickeltes Rotationstransferwerkzeug: Der Schieber mit den Teilen bewegt sich Schritt für Schritt auf einer Kreisbahn rund um den Mittelpunkt der Presse herum.

Wir haben eine State of the Art-Lösung und damit die Reserven, die es braucht, um neue Produktionsverfahren zu erproben.

Torsten Müller, Lead Manufacturing Engineer, Adient:

Der Erfolg

  • Die feingeschnittenen Teile haben noch exaktere Kanten und Abmessungen und entsprechen den geforderten Toleranzen
  • Die Ausschussquote sinkt
  • Die Produktivität steigt